4 Wochen vor der Abreise

> Alles wird gut <

 

Diese Woche stand unter dem Thema: Medikamente und (wer hätte es gedacht), Kisten packen. 

Nach einem ausführlichen Beratungsgespräch über Malaria und mögliche Krankheiten, ist unsere Liste nun komplett und alle notwendigen Medikamente beschafft. Wir entfernten alle Verpackungen, da diese im Laufe der Zeit eh zerdrückt werden und unnötig Platz einnehmen. Die Beipackzettel scannten wir und sicherten diese auf unserem Laptop und online. Um einen möglichst schnellen Überblick zu erhalten, erstellten wir eine Übersicht auf einem DIN-A4-Blatt mit allen Medikamente inklusive Dosierung. Diese Übersicht liegt in jeder Medikamententasche und ist online und auf dem Laptop gespeichert. Unsere ständigen Begleiter für den Krankheitsfall sind auf drei Taschen aufgeteilt. Wobei sich in zwei Taschen etwa das Gleiche befindet, für den Fall, dass mal ein Rucksack abhanden kommt. Die dritte Tasche ist ständig griffbereit und enthält alles für den "täglichen" Bedarf (z.B. Zeckenzange, Pflaster, Wunddesinfektion usw.). Insgesamt wiegen unsere Medikament 2,9 kg. 

Sonst wurden die letzten 7 Tage vom Kistenpacken bestimmt. 66 Stück fasst unsere kleine Datenbank, in der der Inhalt jeder Kiste aufgelistet ist (in der Hoffnung, dass wir nach einem Jahr alles schnell wiederfinden). 


Fazit: Die Wohnung wird leerer, langsam bekommen wir wieder einen Überblick, die Aufregung steigt, die Spannung bleibt, die Entspannung lässt noch auf sich warten.