· 

Riesenseifenblasen

Das wird ein Spaß für die ganze Familie - Riesenseifenblasen - ganz einfach selbstgemacht. Hier findet ihr drei Rezepte für Seifenblasen, die ihr ganz einfach selbst herstellen könnt. Als Seifenblasenstab könnt ihr zwei Stöcke nehmen, mit einem Strick verbinden oder verschieden große Schlaufen binden. 

Rezept mit Guakernmehl

1 Liter Wasser

50 ml Fairy Ultra grün

1 g Guarkernmehl (ca. 1/2 TL)

2 g Backpulver (1 gestrichener TL)

0,5 g einfacher Kleister aus reiner Methylcellulose (1/4 TL)

Den Kleister könnt ihr notfalls auch weglassen. Für riesen Seifenblasen würde ich ihn aber dazumischen. Die Zutaten gut mit dem Schneebesen vermischen und ein paar Stunden warten, bis der Schaum verschwunden ist.

 

Rezept mit Neutralseife

75 ml Haka Neutralseife ohne Glycerin (ca. 85 g)

800 ml kaltes Wasser für den Kleister

100 ml lauwarmes Wasser für den Zucker

50 g Zucker

1 gestr. TL einfaches Kleister-Pulver

Erst das Kleister-Pulver in das kalte Wasser einrühren, bis es sich richtig aufgelöst hat. Dann die Neutralseife dazu geben. In einem anderen Behälter den Zucker im lauwarmen Wasser auflösen. Nun können die beiden Flüssigkeiten vermischt werden.

 

Rezept mit Spüli

900 ml kaltes Wasser

60 ml Fairy Ultra

1 TL einfaches Kleister-Pulver (nur wenn ihr Riesenseifenblasen machen wollt)

Den Kleister im kalten Wasser auflösen, anschließend das Spülmittel dazu geben – fertig!

Die Seifenblasen sind nicht ganz so groß und stabil wie mit der Neutralseife oder dem Guarkernmehl, dafür sind die Zutaten sehr günstig und einfach zu besorgen.

 

Meine Tipps

- wolkiger Himmel und hohe Luftfeuchtigkeit

- Seifenblasen-Strick aus Wolle

- 24 Stunden warten, bevor ihr die Lösung verwendet

 

- Kleister in kaltem Wasser anrühren, sonst löst er sich nicht richtig auf


 

Ist euch das zu aufwendig? Dann könnt ihr verschiedene Sets natürlich auch kaufen:

 

Seifenblasen-Stäbe

Seifenblasen-Flüssigkeit

Kommentar schreiben

Kommentare: 0