· 

Was haben Kinder vom Reisen

Oft werden wir gefragt: "Was haben eure Kinder denn von einer Weltreise? Die bekommen doch in dem Alter noch gar nichts mit und können sich später an nichts erinnern." Denkste!!!

Neben Selbstbewusstsein, Offenheit gegenüber Neuem und Sozialverhalten, stellen sie unglaublich viele Fragen und setzen sich mit Kulturen, Flora und Fauna verschiedenster Länder auseinander - spielend, wissbegierig und mit einer erstaunlichen Leidenschaft. Sie können die Länder sehen, hören, fühlen, riechen und schmecken. So wie Fine spielendleicht fremde Sprachen lernt, nimmt sie auch Gerüche und Geschmäcker wahr. Sie liebt die Märkte in all ihren Facetten. Mit allen Sinnen genießen - so könnten wir sie am besten beschreiben, wenn sie staunend die Welt entdeckt. Und ja, auch Willi, zum Weltreisestart fast zwei, hat enorm von dieser Reise profitiert. Selbst heute, mit 6 Jahren, weiß er noch genau, dass Bananen eigentlich Kerne haben - weil er sie selbst entfernt hat. Er weiß, dass die Tiere im Regenwald, in der Steppe, in freier Wildbahn sich ganz anders Verhalten - weil wir sie beobachtet haben. Er weiß, wie Kinder in armen Ländern wohnen, spielen und lernen - weil wir bei ihnen gelebt haben. Er weiß, wie lang und gefährlich Schulwege in Nepal sind - weil wir sie selbst gegangen sind. Er spürt die Länder und verbindet Gefühle damit - Freiheit in Russland und der Mongolei - innere Zufriedenheit und tiefe Verbundenheit in Nepal - Freude und Spaß in Australien - Abenteuer in Neuseeland... Heute 3 Jahre nach unserer Weltreise, kommt er immer wieder zu uns und sagt: "Ich möchte Abenteuer erleben, weit weg, ganz lange, alle zusammen." Ich finde, dass sagt doch alles darüber aus, was Kinder von einer Weltreise haben!!! Fines Fähigkeit Gerüche intensiv wahrzunehmen, hat sie auf unserer Weltreise sehr geprägt. Hier konnte sie sich mit allen Sinnen in verschiedensten Ländern austoben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0